y0o.de · GNU/Linux Nachrichten u.Ä.

🔒
❌ Über y0o.de
Es gibt neue verfügbare Artikel. Klicken Sie, um die Seite zu aktualisieren.
Gestern — 07. Dezember 2021GNU/Linux.ch

Setze ein Zeichen gegen automatische Gesichtserkennung

07. Dezember 2021 um 16:30

Di, 7. Dezember 2021, Lioh Möller

Im Rahmen einer Kampagne von AlgorithmWatch CH haben Aktivist·innen in der Nacht vom 6. auf den 7. Dezember in verschiedenen Schweizer Städten Statuen Papiertüten aufgesetzt. Damit wollen sie ein Zeichen gegen automatische Gesichtserkennung und biometrische Massenüberwachung setzen. Denn letztendlich wären nur verdeckte Gesichter ein sicherer Schutz vor den biometrischen Erkennungssystemen.

Die Forderung von AlgorithmWatch lautet daher:

Wir wollen keine Zukunft, in der wir uns mit einer Papiertüte über dem Kopf schützen müssen, um unsere Grundrechte wahrnehmen zu können. Wir wollen eine selbstbestimmte Zukunft, in der die Menschen im Zentrum stehen – und nicht die Maschinen.

Damit auch du ein Zeichen gegen automatische Gesichtserkennung im öffentlichen Raum setzen kannst, hat das Projekt Baumwolltaschen mit dem Slogan «Don’t smile for the camera!» produziert. Wer die Botschaft unterstützen möchte und in der Schweiz lebt, kann gratis eine Tasche bestellen (biologische & faire Produktion, Druck in der Schweiz).

Quelle: https://algorithmwatch.ch/de/gegen-gesichtserkennung/

Haiku Neuigkeiten: November 2021

07. Dezember 2021 um 15:00

Di, 7. Dezember 2021, Niklas

Das Haiku Projekt hat seinen monatlichen Bericht für den Monat November veröffentlicht. Dieses Mal ist er eher kurz, doch die einzelnen Änderungen sind teilweise sehr bedeutend. Highlights sind NTFS und der Intel Grafiktreiber.

Der Treiber für das Windows-Dateisystem NTFS basiert jetzt auf der neuesten NTFS-3g Version und der Verbindungscode zwischen NTFS-3g und dem Haiku Kernel wurde neu geschrieben. Der alte Verbindungscode stammt noch von BeOS und wurde teilweise für Haiku umgeschrieben. Jetzt ist der Code ähnlich aufgebaut, wie bei anderen Dateisystemen und ist sauberer. Dadurch konnten auch Fehler an anderen Stellen im Treiber gefunden und behoben werden.

Weiterlesen

Werde Projektleiterin bei Tails

07. Dezember 2021 um 12:00

Di, 7. Dezember 2021, Ralf Hersel

Tails ist eine gemeinnützige Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen weltweit zu unterstützen, indem sie ein Betriebssystem zur Verfügung stellt, das vor Überwachung und Zensur schützt. Das Projekt macht digitale Sicherheitstools für alle zugänglich, wann immer sie gebraucht werden von: Aktivisten, Journalisten, Freiheitskämpfer und letztlich auch, wann immer Du in dieser digitalen Welt mehr Privatsphäre brauchst. Tails wurde 2009 gestartet und hat inzwischen mehr als 30 000 tägliche Nutzer.

Tails, ein portables Betriebssystem, das vor Überwachung und Zensur schützt, sucht einen Projektmanager, um die Organisation besser aufzustellen. In den letzten 12 Jahren hat sich Tails von einem kleinen, von Freiwilligen betriebenen Projekt für Freie Software zu einer Einrichtung entwickelt, in der fast die gesamte Arbeit von bezahlten Mitarbeitenden erledigt wird, mit einem Jahresbudget von 350 000 €. Dies ermöglichte es, die Qualität und das Entwicklungstempo des Produkts zu steigern.

Weiterlesen

Nextcloud in Dunkel

07. Dezember 2021 um 11:00

Di, 7. Dezember 2021, Ralf Hersel

Viele Nextcloud-Nutzer bleiben dem Standard-Theme der Cloud-Anwendung treu. Dabei gibt es diverse Themen, um die Oberfläche von Nextcloud an die persönlichen Vorlieben anzupassen. Ein schönes Erscheinungsbild bietet zum Beispiel die App Breeze Dark.

Das Breeze Dark Theme für Nextcloud, basiert auf dem gleichnamigen Theme des KDE-Projekts. Nachdem man die App installiert hat, muss sie aktiviert werden. Hierfür gibt es zwei Optionen, eine globale und eine persönliche.

Weiterlesen

Modellieren mit Gaphor

07. Dezember 2021 um 10:00

Di, 7. Dezember 2021, Ralf Hersel

Für die Modellierung von UML-Diagrammen stehen im GNU/Linux-Universum viele freie Anwendung bereit, als da wären: UMLet, Modelio, PlantUML, Draw.io/Diagrams.net, um nur einige zu nennen. Eine gute Übersicht findet sich hier. Mit der Anwendung Gaphor gibt es eine neue, GTK-basierte Möglichkeit Software-Engineering Diagramme zu erstellen.

Gaphor ist eine Anwendung zur Modellierung von UML, SysML, RAAML und C4. Sie ist einfach zu bedienen und dennoch leistungsstark. Gaphor implementiert ein vollständig konformes UML-2-Datenmodell und ist damit weit mehr als ein Werkzeug zum Zeichnen von Bildern. Man kann mit Gaphor sowohl verschiedene Aspekte eines Systems schnell visualisieren als auch komplette, hochkomplexe Modelle erstellen.

Weiterlesen

Malware greift PinePhone an

07. Dezember 2021 um 09:45

Di, 7. Dezember 2021, Lioh Möller

In den Chaträumen der PinePhone-Community wurde ein Snake-Spiel zum Download angeboten, welches Malware enthielt. Der Autor der Software, welche das Modem des PinePhones unbrauchbar macht, kündigte dies als seinen ersten Versuch an, ein Spiel für das PinePhone zu erstellen, und hat interessierte Anwender darum gebeten, es zu testen.

Das mittels Bashfuscator unkenntlich gemachte Script führte dabei Code mit Root-Rechten über das AT Kommando auf dem Modem des Gerätes aus. Dabei nutzte der Autor eine seit längerem bekannten Sicherheitslücke. Auf dem Modem läuft eine eigenständige Linux-Installation, welche über die serielle Schnittstelle /dev/ttyUSB2 vom PinePhone mittels AT-Befehlen angesprochen werden kann.

Der Versuch Malware auf PinePhones einzuschleusen wurde in diesem Falle schnell aufgedeckt, er zeigt aber deutlich, dass man keinen unbekannten Code ohne vorherige Prüfung auf seinem Gerät ausführen sollte.

Quelle: https://tube.tchncs.de/w/tunn31t5p5R1gZirLMq2TW

Fly Pie - ein alternativer Starter

07. Dezember 2021 um 09:00

Di, 7. Dezember 2021, Ralf Hersel

Fly Pie ist eine GNOME-Shell-Erweiterung für Anwender:innen, die eine alternative Methode zum Starten von Anwendungen bevorzugen und überwiegend mit der Maus arbeiten. Das Werkzeug kann zum Starten von Anwendungen, URLs, letzten Dateien, zur Simulation von Tastenkombinationen, zum Zugriff auf die Zwischenablage und mehr verwendet werden. Es funktioniert sowohl unter X11 als auch unter Wayland.


Mit Fly Pie öffnet man ein Menü mit einem Tastaturkürzel (Ctrl+Space) und erledigen den Rest mit der Maus. Sobald man ein Menü geöffnet hat, gibt es drei alternative Auswahlmodi: Zeigen und Klicken (Auswahl eines Elements durch Anklicken), Markierungsmodus (Auswahl von Elementen durch Zeichnen von Gesten) und Turbomodus (Zeichnen von Gesten bei gedrückter Ctrl-, Umschalt- oder Alt-Taste, ohne die Maustaste drücken zu müssen).

Weiterlesen

Ältere BeiträgeGNU/Linux.ch

Umfragen #22: gemeinsam mit der Community spielen

06. Dezember 2021 um 17:00

Mo, 6. Dezember 2021, Marco

In der letzten Umfrage wollte die Community wissen, wie ihr eure persönlichen Serverdienste betreibt. In der aktuellen Umfrage möchte GNU/Linux.ch wissen, ob Interesse an Gaming im Rahmen der Community besteht.

Bei der letzten Umfrage haben im Fediverse 156 Personen teilgenommen. Neben der Umfrage auf Mastodon haben sich auch drei Personen direkt in den Kommentaren zu Wort gemeldet. Nachfolgend ist die Aufteilung der Antworten aus dem Fediverse ersichtlich:

  • (10%)

Weiterlesen

„People Should Prefer PSPP“ - Open Source Software für Datenaufbereitung, Datenanalyse und Statistik

06. Dezember 2021 um 16:00

Mo, 6. Dezember 2021, Caos

Ich arbeite schon seit vielen Jahren beruflich mit der Statistiksoftware SPSS, sowohl unter Windows als auch unter Linux. Erst letztes Jahr habe ich zufällig PSPP kennengelernt: GNU PSPP ist eine Freie Software für Datenaufbereitung, Datenanalyse und Statistik. Es ist eine freie und kostenlose Alternative zur proprietären und kommerziellen Statistiksoftware SPSS, die sehr ähnlich zu bedienen und (nahezu) vollständig mit SPSS-Dateiformaten kompatibel ist.

Das Akronym „SPSS“ steht für „Statistical Package for the Social Science“. Wofür aber steht „PSPP“? Dazu das Projekt selbst in den FAQs: „PSPP does not have any official acronymic expansion. But they're easy to come up with. For example: Perfect Statistics Professionally Presented, Probabilities Sometimes Prevent Problems, People Should Prefer PSPP“, ...

Weiterlesen

Essence vorgestellt: Modern, schick und offen

06. Dezember 2021 um 15:00

Mo, 6. Dezember 2021, Niklas

Essence ist ein freies Betriebssystem unter der MIT-Lizenz, das hauptsächlich in C und C++ geschrieben wurde. Es hat einen eigenen Kernel, eine eigene Desktopoberfläche und einige eigene Programme, die sich hervorragend in den Desktop integrieren, um ein konsistentes Benutzererlebnis zu schaffen. Lediglich einige Code-Bibliotheken wurden anderen Open-Source-Projekten entnommen.

Als ich den ersten Screenshot gesehen habe, musste ich sofort an Chrome denken. An eine alte Version, bevor man Material Design eingeführt hat. In gewisser Weise zeigt Essence vielleicht, was Chrome OS hätte sein können, wenn man es nicht mit Material Design und Handyapps ruiniert, sondern den Ansatz eines Browser-Designs für alle Anwendungen, die trotzdem noch native Software und keine Webapps sind, konsequent verfolgt hätte.

Weiterlesen

EndeavourOS 21.4 Atlantis erschienen

06. Dezember 2021 um 11:19

Mo, 6. Dezember 2021, Ralf Hersel

EndeavourOS ist eine rollende Linux-Distribution, die auf Arch Linux basiert. Das Projekt bietet eine einfach einzurichtende und vorkonfigurierte Desktop-Umgebung auf der Basis von Arch. Bei EndeavourOS gibt es sowohl Offline- als auch Online-Installationsoptionen. Der Offline-Installer, Calamares, verwendet standardmässig den Xfce-Desktop. Das Online-Installationsprogramm kann optionale Softwarekomponenten installieren, darunter die meisten gängigen Desktop-Umgebungen.

Was ist neu in EndeavourOS Atlantis? Version 21.4 verwendet den Linux Kernel 5.15 (LTS). Atlantis bleibt bei Xfce 4.16 als Standard-Desktop-Umgebung bei der Live-Sitzung und fügt einige Verbesserungen und neue Ergänzungen zu den EndeavourOS-Anwendungen/Tools hinzu. So gibt es beispielsweise eine neue Sicherheitsüberprüfung für Benutzer von NVIDIA-GPUs und Kernel-Updates, um Boot-Fehler nach einem Update zu verhindern.

Weiterlesen

Innenminister wollen Verschlüsselung unterlaufen

06. Dezember 2021 um 10:00

Mo, 6. Dezember 2021, Ralf Hersel

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz haben der Vorsitzende der deutschen Innenministerkonferenz, Innenminister Thomas Strobl, sowie die Sprecher der SPD- bzw. unionsgeführten Innenministerien, Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gemeinsam mit Hans-Georg Engelke, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, eine Auswahl der Beschlüsse der Herbst-Innenministerkonferenz vorgestellt.

Im Rahmen der Cybersicherheitsstrategie hat sich die Innenministerkonferenz auch damit befasst, wie man bei der Kriminalitätsbekämpfung mit verschlüsselter Kommunikation etwa über Messengerdienste umgeht.

„Im digitalen Zeitalter nutzen Kriminelle nicht mehr das Telefon. Die Kommunikation läuft verschlüsselt, etwa über Messengerdienste. Diese Kanäle dürfen sich aber nicht zu rechtsfreien Räumen entwickeln“, so Minister Thomas Strobl.

Weiterlesen

Wie installiert man NixOS?

06. Dezember 2021 um 09:45

Mo, 6. Dezember 2021, @foxit:opensync.info

Die Installation von NixOS ähnelt der von Arch Linux. Daher sollten Personen, die schon einmal Arch Linux installiert haben, keine grösseren Probleme damit haben. Ich zeige hier alle Befehle, welche ich für die Installation verwendet habe. Die Installation verwendet eine LUKS Verschlüsselung mit LVM und UEFI.



Ein paar Punkte sind speziell zu beachten, daher machen wir das alles Schritt für Schritt. Ich werde die Installation via SSH von meinem Hauptrechner aus starten. Daher muss ich nach dem Start der Live-CD einige zusätzliche Schritte durchführen, damit ich mich per SSH auf die Live-CD verbinden kann. Es spielt keine Rolle, welches ISO man dafür wählt. Die nachfolgende Installation verhält sich bei jedem ISO gleich.

Weiterlesen

Blender 3.0 ist da

06. Dezember 2021 um 09:00

Mo, 6. Dezember 2021, Ralf Hersel

Blender 3.0 ist ein umfangreiches Update, das zahlreiche neue Funktionen und Dutzende von Verbesserungen in die 3D-Modellierungssoftware einführt. Eine der wichtigsten Neuerungen dieser Version ist der Einsatz der aktuellen Vulkan-Engine, um eine bessere Grafikleistung bei geringerem Stromverbrauch zu erzielen.


Blender ist die erste Wahl bei der 3D-Erstellung für Kreative aller Couleur (Animatoren, Spieleentwickler, Assistenten für visuelle Effekte) auf allen Betriebssystemen. Blender bietet eine komplette, durchgängige 3D-Pipeline, von Modellierung, Rigging und Animation bis hin zu Compositing, Motion Tracking und Videobearbeitung.

Weiterlesen

Haikus RISC-V Images sind jetzt nutzbar

03. Dezember 2021 um 15:00

Fr, 3. Dezember 2021, Niklas

Bereits Mitte Mai haben wir berichtet, dass das freie Betriebssystem Haiku auf die RISC-V CPU Architektur portiert wurde. Seitdem wurde noch viel daran gearbeitet. Zum Beispiel wurde das System auf echter Hardware getestet, dazu bekam der Entwickler ein HiFive Unmatched RISC-V Mainboard von der Haiku Inc. zur Verfügung gestellt.

Die Änderungen dazu hat der verantwortliche Entwickler zunächst in einem eigenen Fork des Haiku Quellcodes vorgenommen. In der Zwischenzeit wurden viele Stellen im Code optimiert und er wurde in den Master Branch von Haiku selbst übernommen. Das bedeutet, dass die Nightly Builds jetzt funktionsfähig sind und ausprobiert werden können.

Weiterlesen

Infrastruktur im Sinne der Softwarefreiheit

03. Dezember 2021 um 13:00

Fr, 3. Dezember 2021, Ralf Hersel

Können Organisationen mit begrenzten Ressourcen digital souverän sein und trotzdem moderne Dienstleistungen anbieten? Es ist nicht trivial, aber die FSFE beweist, dass es möglich ist. Taucht tief in die Infrastruktur ein, um zu erfahren, wie all die verschiedenen Dienste in der FSFE betrieben und wie mit den zahllosen Hürden umgegangen wird. Eine Geschichte nicht nur für Techies.

Der News-Beitrag beschreibt, wie ein neunköpfiges Team von Freiwilligen und Angestellten die Systeme des Vereins auf die Beine gestellt hat und am Laufen hält. Die Infrastruktur der FSFE ist sehr Dienste-orientiert. Freiwillige und Mitarbeiter verlassen sich auf grundlegende Funktionen wie das Senden und Empfangen von E-Mails oder den Austausch von Dateien, aber auch auf eine Website, die ihre Daten aus einem Versionskontrollsystem zieht, ein Wiki oder Video-Chat-Systeme.

Weiterlesen

Lawful Access

03. Dezember 2021 um 11:00

Fr, 3. Dezember 2021, Lars Müller

Während sich Apple und WhatsApp zu milliardenschweren Giganten entwickelt haben, predigten sie gleichzeitig die Bedeutung des Datenschutzes, insbesondere wenn es um sichere Nachrichtenübermittlung geht.

In einem bisher unveröffentlichten FBI-Dokument, das dem Rolling Stone vorliegt, behauptet die Behörde, dass es besonders einfach ist, Zugriff auf Daten von Facebooks WhatsApp- und Apples iMessage-Diensten zu erhalten, solange dem FBI ein Durchsuchungsbefehl oder eine Vorladung vorliegt.

Nach diesem Dokument zu urteilen, «sind die beliebtesten verschlüsselten Messaging-Apps iMessage und WhatsApp auch die freizügigsten», so Mallory Knodel, Chief Technology Officer am Center for Democracy and Technology.

Weiterlesen

Weihnachten mit Ada und Zangemann - Das GNU/Linux.ch Gewinnspiel

03. Dezember 2021 um 10:00

Fr, 3. Dezember 2021, Redaktionsteam

Das Kinderbuch "Ada & Zangemann" des FSFE-Präsidenten Matthias Kirschner und der Illustratorin Sandra Brandstätter, ist von den Leser:innen sehr gut angenommen worden. Schon wenige Tage nach dem Erscheinen ist das Buch vielerorts bereits ausverkauft. In unserer letzten Podcast-Folge konnten wir mit Matthias über die Entstehungsgeschichte seines Buchprojektes sprechen. Wir haben drei Exemplare von 'Ada & Zangemann' erhalten, die wir gerne im Rahmen unseres Weihnachtsgewinnspiels unter eure Christbäume bringen möchten.

GNU/Linux.ch ist ein kollaboratives Projekt, in dem die Community für die Community schreibt. Mit unserem Gewinnspiel möchten wir neue Autorinnen und Autoren dazu motivieren, der Gesellschaft etwas zurückzugeben und sich aktiv zu beteiligen. Hier sind die Spielregeln:

Teilnehmen können alle, die bis zum 15. Dezember 2021 einen passenden Artikel bei uns einreichen. Der Artikel muss bei GNU/Linux.ch publiziert werden, um an der Verlosung der drei Bücher teilnehmen zu können. Dabei gilt es, die hier dokumentierten Regeln zu beachten. Von der Teilnahme ausgeschlossen ist das CORE-Team von GNU/Linux.ch.

Bitte reicht eure Beiträge per E-Mail an kontakt@gnulinux.ch ein. Die Artikel sollten als Plain Text oder im Markdown-Format geschrieben sein.

Unter allen publizierten Artikeln werden wir nach dem 15. Dezember auslosen, wer jeweils eines der drei Bücher gewinnt. Wie üblich, würfeln wir die Gewinner im TALK-Raum/Gruppe auf Matrix und Telegram.

Und nun, haut in die Tasten! Die Community freut sich auf frische Beiträge und neue Autor:innen.

Python sortiert

03. Dezember 2021 um 09:00

Fr, 3. Dezember 2021, Ralf Hersel

Beginnen wir diesen Freitag mit ein paar Python-Fingerübungen. Die Bearbeitung von Listen gehört zu den beliebten und starken Funktionen dieser Programmiersprache. Ab und zu hat man die Anforderung, eine Liste zu sortieren. Das ist kein Problem in Python; etwas schwieriger wird es, wenn es sich dabei um mehrdimensionale Listen handelt.

Los geht es mit einer einfachen Liste:

person = ['Dieter','Anna','Fritz','Beate','Emilie','Caesar']
person.sort()
person
['Anna', 'Beate', 'Caesar', 'Dieter', 'Emilie', 'Fritz']

Das funktioniert auch in umgekehrter Richtung:

person.sort(reverse=True)
person
['Fritz', 'Emilie', 'Dieter', 'Caesar', 'Beate', 'Anna']

Wie man sieht, führt die Sort-Methode eine in-place Modifikation durch; die Originalliste wird sortiert. Aber wie funktioniert die Sortierung, wenn die Liste mehrere Dimensionen hat?

Weiterlesen

Verliert die Free-Software-Community ihre Werte?

02. Dezember 2021 um 15:00

Do, 2. Dezember 2021, Niklas

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Meinungsbeitrag!

Open-Source, also die Möglichkeit, den Quelltext lesen zu können, bringt alleine gar nicht so viel, wie man glauben mag. Viel wichtiger sind die vier Freiheiten, die Richard Stallman im Februar 1986 veröffentlicht hat. Zunehmend schränken Projekte die Freiheit 3 ein, indem sie den Nutzer und Beitragenden dazu zwingen, unfreie Software zu verwenden, um Freiheit 3 wahrnehmen zu können.

Die vier Freiheiten der Freien Software, das sind:

  • Freiheit 0: Die Freiheit, das Programm auszuführen, wie man möchte, für jeden Zweck.
  • Freiheit 1: Die Freiheit, die Funktionsweise des Programms zu untersuchen und eigenen Bedürfnissen der Datenverarbeitung anzupassen.
  • Freiheit 2: Die Freiheit, das Programm weiterzuverbreiten und damit seinen Mitmenschen zu helfen.
  • Freiheit 3: Die Freiheit, das Programm zu verbessern und diese Verbesserungen der Öffentlichkeit freizugeben, damit die gesamte Gemeinschaft davon profitiert.

Weiterlesen

Jingle Jam 2021

02. Dezember 2021 um 13:15

Do, 2. Dezember 2021, Lioh Möller

Spielen für einen guten Zweck? Mit dem Jingle Jam 2021 ist es möglich. Es handelt sich um eine jährliche Spendenaktion, die von der Yogscast-Community organisiert wird.

Mit 14 unterstützen Wohltätigkeitsorganisationen ist es das bisher grösste Event dieser Art. Dabei wird versucht ein möglichst breites Themenfeld abzudecken, wie behindertengerechter Zugang zu Spielen und Sport, die Krebsforschung, Bekämpfung von strukturellem Rassismus und Ungleichheiten, LGBTQ+-Themen, Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Mit einer Spende von £35 / $47 erhält man Zugriff auf 56 Spiele im Wert von ca. £650 ($875). Die enthaltenen Spiele Wildermyth und Just Die Already sind erst in diesem Jahr erschienen. Ergänzt wird dies durch spannende Titel wie:

  • Barony
  • Disc Room
  • Northgard
  • Surviving Mars
  • Unrailed!

und vielen Weiteren. Ein grosser Teil der Spiele ist dabei direkt unter Linux lauffähig. Bei Bedarf können Windows-Spiele mit Proton genutzt werden.

JingleJam: https://jinglejam.tiltify.com/
Quelle: https://www.gamingonlinux.com/2021/12/the-jingle-jam-2021-games-collection-is-live-to-help-charity/

Erste Beta von Manjaro ARM für das PinePhone Pro

02. Dezember 2021 um 12:55

Do, 2. Dezember 2021, Lioh Möller

Das Manjaro Linux ARM Entwicklerteam hat eine erste Beta-Version für das PinePhone Pro vorgestellt. Dabei kommt der auf GNOME basierende Desktop Phosh in Version 0.14 zum Einsatz, die darunterliegenden GNOME Komponenten basieren auf Version 41.1 der Desktopumgebung.

Im Gegensatz zur Version für das reguläre PinePhone, basieren die Abbilder für das PinePhone Pro auf dem Linux Kernel 5.16-rc.

Darüber hinaus wurde systemd 249.7 und Mesa 21.2.5 integriert. Das Anti-Spam-System erlaubt es ungewünschte Anrufe zu unterdrücken.

Download: https://github.com/manjaro-pinephone/phosh/releases

YunoHost 11.0 Alpha

02. Dezember 2021 um 11:50

Do, 2. Dezember 2021, Lioh Möller

Die beliebte Selfhosting-Lösung YunoHost steht aktuell in einer ersten Alpha Version auf Basis von Debian GNU/Linux (Codename Bullseye) zur Verfügung.

Aktuell sucht das Projekt nach technisch versierten Testern, allerdings wird von einem Einsatz im Produktivbetrieb zum jetzigen Zeitpunkt klar abgeraten.

Eine Neuinstallation auf einem Debian 11 System lässt sich wie folgt durchführen:

wget https://install.yunohost.org/bullseye_do_not_install_it_in_prod -O install_script
bash install_script -d unstable

Ein Migrationsscript für vorhandene Installationen auf Basis von Debian 10 ist noch in Arbeit. In Zukunft soll eine Aktualisierung mit wenigen Klicks aus dem Webfrontend möglich sein.

Die vom Projekt bereitgestellten DynDNS-Dienste nohost.me / noho.st / ynh.fr sind aufgrund eines inkompatiblen Algorithmus noch nicht nutzbar. An einer Lösung wird gearbeitet.

Quelle: https://forum.yunohost.org/t/alpha-stage-testing-for-yunohost-11-0-on-debian-bullseye-and-migration-that-will-be-shipped-in-yunohost-4-4-x/18014

Neue Version von NixOS - Das Stachelschwein

02. Dezember 2021 um 11:00

Do, 2. Dezember 2021, Ralf Hersel

NixOS 21.11 trägt den Namen "Porcupine" und erscheint sechs Monate nach der Veröffentlichung von NixOS 21.05 "Okapi". Es enthält eine Menge Neuheiten, angefangen bei der GNOME 41.1 Desktop-Umgebung für die GNOME-Edition, über Wayland-Unterstützung für die KDE Plasma 5.23 Edition bis hin zur Version 6 des Pantheon-Desktops von elementary OS.

Wer mehr über diese spezielle GNU/Linux-Distribution erfahren möchte, dem empfehlen wir unsere vierteilige Serie zu NixOS.

Diese Version enthält Nix 2.3.16 als Standard-Paketmanager, stellt das iptables-Dienstprogramm auf das nf_tables-Backend um, aktualisiert das Hadoop-Modul und -Paket auf Hadoop 3 als Standard mit neuen Diensten wie JournalNode, ZKFS und HTTPFS und verbessert die LXD-Unterstützung, um Images direkt aus Konfigurationen zu erstellen.

Eine weitere interessante Änderung in NixOS 21.11 ist die Unterstützung für die Ausführung von Aktivierungsskripten während eines nixos-rebuild dry-activate und die Erkennung der Trockenaktivierung durch das Auslesen der Variable $NIXOS_ACTION.

"Damit können Aktivierungsskripte ausgeben, was sie ändern würden, wenn die Aktivierung wirklich ausgeführt würde. Das users/modules-Aktivierungsskript unterstützt dies und gibt einen Teil seiner Aktionen aus", erklären die Entwickler.

In dieser Version sind standardmässig PHP 8.0, Python 3.9, systemd 249, GNU Bash 5, OpenSSH 8.8p1, kops 1.21.1, PostgreSQL 13, spark 3, kubernetes-helm 3.7.0 und ORY Kratos 0.8.0 Alpha 3 enthalten. Unter der Haube wird NixOS 21.11 von der Linux 5.10 LTS Kernel-Serie angetrieben (Linux 5.10.81 ist der Standard-Kernel).

Zu guter Letzt bringt NixOS 21.11 zahlreiche neue Dienste mit, darunter btrbk für die Sicherung von btrfs-Subvolumes, clipcat X11-Clipboard-Manager, PeerTube, eine freie und dezentrale Alternative zu Video-Hosting-Plattformen, Hockeypuck OpenPGP-Schlüsselserver und viele andere, die man in den Release Notes findet.

NixOS 21.11 kann als GNOME- oder KDE-Plasma-Live- und installierbare ISO-Images sowie ein Minimal-ISO-Image ab sofort von der Webseite des Projekts heruntergeladen werden. Während die GNOME- und KDE-Plasma-ISOs nur 64-Bit-Systeme unterstützen, kann das Minimal-Image auch auf 32-Bit-Rechnern installiert werden.

Quelle: https://9to5linux.com/nixos-21-11-porcupine-released-with-gnome-41-kde-plasma-on-wayland

❌